Button für Menü
FILTRATEC Mobile Schlammentwässerung GmbH

Für die effiziente Ausführung der Schlammentwässerung setzen wir auf ausgereiftes Equipment und erfahrenes Personal

Schlammentwässerung – mobil oder stationär

  • Im Zentrum der Schlammentwässerung steht die Aufbereitung industrieller Schlämme durch Fest-Flüssig-Trennung. Produkte wie Laugen, Säuren oder Öle werden filtriert und Öl-Wasser-Feststoff-Gemische dekantiert. Häufig ist die mobile Schlammentwässerung unverzichtbarer Bestandteil eines komplexen Produktions- bzw. Abfallwirtschaftskonzepts.

    Schlamm begegnet uns in unterschiedlichen Bereichen des industriellen Lebens. Am bekanntesten ist der (Klär-)Schlamm, der bei der Reinigung von Abwässern anfällt. Schlämme – oder Suspensionen – fallen aber auch an vielen anderen Stellen an, z. B.:

    • Durch natürliche Niederschläge
    • In der Eisen- und Stahlproduktion
    • In der Mineralölwirtschaft
    • Bei der Reinigung von Anlagen mit Wasser
    • Im Tunnelbau
    • In der Gewässerbewirtschaftung
  • Von der Bergung von Schlämmen über die individuelle Behandlung und die Filtration bis zur Abwasserreinigung und Feststofflogistik – wir filtrieren für Sie. Sprechen Sie uns an!

Fest-Flüssig-Trennung

  • Viele Schlämme werden von FILTRATEC behandelt und filtriert. Ziel der Schlammentwässerung ist es, eine Trennung zwischen Feststoff und Flüssigkeit zu erreichen, um so eine Volumenreduktion zu erzielen. In der mechanischen Schlammentwässerung hat sich der Einsatz von Filterpressen und Dekantern bewährt. FILTRATEC setzt hierzu unterschiedliche Geräte ein.

      Hier erfahren Sie alles über unsere Filterpressen

      Zur Trennung brennbarer oder gesundheitsschädlicher Stoffe bieten wir stickstoffüberlagerte, mobile gasdichte Drei-Phasen-Dekanteranlagen gemäß ATEX Richtlinie an

Flexible, kurzfristig einsatzfähige Lösungen

  • Ein individuelles Engineering ist Stützpfeiler jeder Auftragsvorbereitung und integraler Bestandteil zur Realisierung von Kundenanfragen. Die Projektierungsphase umfasst u. a. folgende Leistungen und Maßnahmen:

      • Ermittlung der wirtschaftlichsten Lösung
      • Überprüfung und Optimierung bestehender Verfahrenstechniken
      • Erstellung von Machbarkeitsstudien
      • Realisierung komplexer Filtrationsanlagen als Betreibermodell mittels Pre-/Basic- und Detail-Engineering

Begleitende Prozessüberwachung

  • Um einen effektiven Verfahrensablauf sicherzustellen, führen wir bei allen Aufträgen eine begleitende Prozessüberwachung durch:

    • FILTRATEC nimmt regelmäßig eine visuelle Kontrolle der abgetrennten Phasen vor
    • Auf Wunsch erfolgt eine analytische Ermittlung der pH-Werte, TR-Gehalte, Dichten etc. während der unterschiedlichen Behandlungsschritte

    Drei-Phasen-Trennung zwischen Feststoff, Flüssigkeit und Öl

Bergung und Förderung der Schlämme

    Wir setzen die unterschiedlichsten Förderaggregate ein – jeweils passend zum Einsatzbereich

    Grundlegende Verfahrensschritte sind die Bergung und Förderung der Schlämme. FILTRATEC betreibt schwimmende Saugbagger, mit denen Schlämme unterhalb einer aufstehenden Wasserphase abgezogen werden können. Die Sedimente werden dabei mit Schneidwerken gelöst und über schwimmende Druckleitungen der Aufbereitungsanlage zugeführt.

      • Bergung der Schlämme – auch unter Wasser
      • Transfer innerhalb der Behandlungsanlage
      • Verladung der Feststoffe/Filterkuchen
      • Ableitung der Flüssigphasen

Vorbehandlung der Schlämme

    Klärcontainer zur Abwasserbehandlung

  • Im Bedarfsfall werden die Schlämme zunächst einer Vorbehandlung unterzogen, zum Beispiel zur

    • Abtrennung von Grob- und Fremdstoffen,
    • Voreindickung,
    • Abtrennung von Ölanteilen,
    • Erwärmung

    Je nach Bedarf können die Schlämme/Suspensionen auch chemisch-physikalisch vorbehandelt werden. Das wird gemacht zur

    • Entgiftung, zum Beispiel von Cyanid, Chrom-VI, Schwefelwasserstoff,
    • Neutralisation von Säuren und Laugen,
    • Flockung und Fällung, zum Beispiel von Schwermetallen

Nachbehandlung und Verladung/Ableitung der Schlämme

  • Die verarbeiteten Phasen können weiter verwendet werden und müssen entsprechend nachbehandelt werden:

    • Neutralisation von Filtratwasser
    • Abluftreinigung durch Aktivkohlefilter

    Mit den Feststoffen bzw. dem Filterkuchen wird in der Regel wie folgt verfahren:

    • Direktverladung in LKW oder Container
    • Verladung per Gabelstapler oder Förderband in Container
    • Verpackung in Big-Bags
  • Je nach Bedarf werden die entstandenen Flüssigphasen (Öl und Wasser) anschließend verpumpt

    Direktverladung des Filterkuchens


FILTRATEC Mobile Schlammentwässerung GmbH // Ein Unternehmen der REMONDIS-Gruppe
Impressum


    Sicherheit

    Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz haben bei uns immer Vorrang.
    mehr


    Karriere

    Auf unserer Karriereseite informieren wir Sie über offene Stellen und Einstiegsmöglichkeiten. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
    mehr


    Broschüren/Zertifikate

    Europaweit sind alle Bereiche im erforderlichen Umfang im Qualitäts- und Sicherheitsmanagement zertifiziert.
    mehr

© 2017 REMONDIS SE & Co. KG

02 / 04